Nächste Präsenzveranstaltung  10. Dezember 2022 im Raum Krakow am See - ausgebucht


maik-wappen_weiss.jpg

His Royal Highness Grand Duke Friedrich Maik®

maik-wappen_weiss.jpg


Schließen ×

Großherzog Friedrich Maik® legt sehr viel Wert darauf, sich persönlich mit den Menschen aus seinem Land zu treffen und auszutauschen. Dadurch kennt er all die Sorgen und Ängste der Menschen. Tagtäglich setzt er sich damit auseinander. Ihm ist bewusst, dass Zweifel und Ängste da bestehen bleiben, wo die Menschen keine Antworten auf ihre Fragen erhalten.

    Schließen ×

    Wie in den Veranstaltungen mit Großherzog Friedrich Maik® deutlich wurde, ist es das Ziel des Großherzogs, 143.000 verifizierte Stimmen aus dem Großherzogthum Mecklenburg-Strelitz, Großherzogthum Mecklenburg-Schwerin, sowie aus dem Herzogthum Pommern zu bekommen, um einen friedlichen Wandel in die parlamentarische Monarchie zu vollziehen. Je eher wir gemeinsam diese Anzahl an Stimmen für unseren Großherzog erreichen, desto eher kann der friedliche Wandel vollzogen werden.

      Schließen ×

      Bei den Präsenztreffen mit Großherzog Friedrich Maik® wird immer wieder klar, dass ein großer Wunsch der Teilnehmer darin besteht, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und sich regelmäßig z.B. in selbstorganisierten Stammtischen zu treffen. Diese Möglichkeit haben wir gerne geschaffen.

        Schließen ×

        Auf den zurückliegenden Informationsveranstaltungen des Großherzogs Friedrich Maik® wurde sichtbar, wie viele wunderbare Menschen ihre Bereitschaft bekunden wollen, an der großen Aufgabe, das Land Mecklenburg zu einer parlamentarischen Monarchie umzugestalten, mitzuhelfen. Nur gemeinsam und miteinander können wir den friedlichen Wandel in die parlamentarische Monarchie vollziehen. Je eher die erforderliche Anzahl an Stimmen für Großherzog Friedrich Maik® erreicht wird, desto eher kann der Wandel vollzogen werden.

          Schließen ×

          Um Ihre Fragen tiefergehend zu beantworten oder Sie bei der Sicherung Ihrer Immobilie zu unterstützen und noch für viele andere Themen, unterhalten wir seit einiger Zeit ein Büro.




            Unser großherzogliches Dossier #001 / 2020

             

            Als Erstes möchten wir Ihnen ganz herzlich danken, dass Sie sich zu unserem Newsletter angemeldet haben. Nun geht es los – wir starten mit unseren Nachrichten.
            Ziel dabei ist es, Sie möglichst zeitnah zu informieren und über das Geschehen in unserem Land auf dem Laufenden zu halten.
            Deshalb wird es keine festgelegten Intervalle geben, an denen unsere Zeilen Sie erreichen.
            Schauen Sie bitte regelmäßig in Ihren Spamordner, damit Sie keine unserer Nachrichten verpassen und alle Ausgaben erhalten.

            Rückblick

            Vieles hat sich in den letzten Tagen, Wochen und Monaten auf dem Gebiet von Großherzog Friedrich Maik® getan. Einiges davon ist bereits sichtbar geworden.
            Am 03.10.2020 sind wir mit unserer Webseite „friedrich-maik.com“ an den Start gegangen.
            Auf dieser Webseite können Sie die Hintergründe zum Leben von Großherzog Friedrich Maik® erfahren. Lesen Sie dazu gern seine Biografie.

            Innerhalb von 5 Wochen konnten wir mit unserer Webseite eine Klickzahl von über 250.000 erzielen und das ganz ohne Werbung. Darüber freuen wir uns sehr.

            Woran liegt das?

            Es liegt an Ihnen – an jedem aus unserer Gemeinschaft.
            Es zeugt von Interesse und von dem Willen, gemeinsam mit Großherzog Friedrich Maik® ein neues Land aufzubauen.
            Jeder, der Interesse an unserer Webseite hat, zeigt auch, dass er den Impuls verspürt, den aktuellen Zustand zu verändern und ihn in eine positive Lebensform umzuwandeln.

            Wir wollen gemeinsam ein Land in Frieden und Souveränität aufbauen.

            Doch dies geht nicht von heute auf morgen. Niemand wird kommen und an einem bestimmten Tag X den Schalter umstellen. Nein, die Umwandlung und der Übergang geht nur durch Sie, durch uns.

            Stimmzettel und Volksinitiative

            Nur wir gemeinsam schaffen es, den friedvollen Übergang herbeizuführen.
            Dazu ist eine Volksinitiative notwendig, die bereits über die Stimmzettelabgabe eingeleitet wurde.
            Nur durch das Volk kann der friedvolle Übergang erfolgen. 10% der aktuell in Mecklenburg lebenden und stimmberechtigten Menschen müssten dafür den Stimmzettel unterschreiben und einreichen.
            Derzeit sind bereits über 70.000 Stimmen eingegangen. Hier finden Sie die aktuelle Zahl. 
            Laden Sie sich gerne für Ihre Stimmabgabe den aktuell gültigen Stimmzettel weiter unten auf der Seite herunter.

            Damit Ihre Stimme nicht auf dem Postversand verloren geht und sicher bei unseren Notaren ankommt, haben wir mittlerweile Stimmzettelannahmestellen eingerichtet.
            Schauen Sie um konsistent zu bleiben einfach auf unsere Webseite und suchen Sie nach der Postleitzahl in Ihrer Nähe.
            Durch die persönliche Übergabe Ihres Stimmzettels stellen Sie sicher, dass Ihre Stimme unsere Notare erreicht. Nur die Notare haben Einsicht über die eingegangenen Stimmen.
            Eine Empfangsbestätigung kann auf Grund der DSGVO nicht erfolgen.

            Mit Ihrer Stimme legen Sie dar, dass Sie sich den Übergang wünschen. Jede einzelne Stimme ist wichtig, zeigt sie denn auf, dass wir alle zusammen ein neues Land aufbauen wollen.

            Sind 143.000 Stimmen erreicht, erfolgt die Ablösung von Frau Schwesig und damit auch die Ablösung von unserem bisherigen System. Großherzog Friedrich Maik® wird in diesem Moment gesetzt und kann die parlamentarische Monarchie ausrufen.

            Was bedeutet parlamentarische Monarchie?

            Viele Menschen können sich nicht vorstellen, was parlamentarische Monarchie bedeutet.
            Deshalb werden wir in den nachfolgenden Dossiers näher auf die Einzelheiten eingehen und dazu wichtige Punkte erläutern.

            Kennen Sie Liechtenstein?
            Liechtenstein hat seit Jahren die Staatsform „Einheitsstaat auf Basis eines parlamentarischen Fürstentums“. Dies ist ein aktuelles Beispiel einer Staatsform, die auf der parlamentarischen Monarchie beruht.


            Einige der Menschen schreckt das Wort „Monarchie“ jedoch ab.
            Sie stellen sich auf Grund der Begrifflichkeiten vor, dass es einen alleinherrschenden König gibt, sollte sich Mecklenburg für die parlamentarische Monarchie entscheiden. Dies ist jedoch nicht der Fall.
            Die Menschen haben Angst davor, dass sie von einer derzeitigen, über sie bestimmenden Regierungsform, in eine andere über sie bestimmende Staatsform rutschen. Deshalb herrscht Unsicherheit unter den Menschen. Wir gehen aus diesem Grund in unseren kommenden Dossiers auf das Thema der parlamentarischen Monarchie näher ein.

            Stück für Stück werden wir Ihnen diese Staatsform näherbringen und gleichzeitig mit den aktuellen Geschehnissen in dem Gebiet von Großherzog Friedrich Maik ® verbinden.
            Uns ist es wichtig, dass Sie verstehen, was es bedeutet, in der parlamentarischen Monarchie leben zu können.

            Was haben wir noch erreicht?

            Innerhalb von 2 Wochen wurden insgesamt:

            23 Stammtische und 22 Stimmzettelannahmestellen eröffnet. Die sich darüber findenden Menschen bauen ein weites Netzwerk aus, sind füreinander da, lachen gemeinsam, tauschen sich aus und sorgen so dafür, dass sich Menschen auf Augenhöhe finden.

            Möchten Sie auch auf einen dieser Stammtische gehen, schauen Sie gern auf unsere Webseite.  

            Schlusswort

            Nun freuen wir uns, Sie bald auf einem unserer Treffen persönlich kennenzulernen oder sogar persönlich wiederzusehen.
            Die Termine dazu finden Sie hier.

            Bitte besuchen Sie parallel dazu auch unseren Telegram Kanal.


            Wir danken Ihnen für Ihr Interesse.

            Großherzog Friedrich Maik®
            und das gesamte Team




            Dokumente zum Downloaden

            Stimmzettel.pdf



            Medien

             

             Telegram

             





            empty